Jahrestag

21. April 1954 - Europas Grenzen öffnen sich

 

Am 21. April 1954 wird die Visumpflicht zwischen Deutschland und Frankreich aufgehoben. Europas Grenzen öffnen sich. Junge Europäer begegnen sich. Zwanglos wachsen Freundschaften über Grenzen hinweg wie hier bei einem Jugendlager am Fuße der Loreley am Rhein. Den Grundstein für die Annäherung der beiden europäischen Kernländer legte 1952 die sogenannte „Montanunion“. Auf Initiative des französischen Außenministers Robert Schuman wurde eine supranationale Behörde gegründet, die die gesamte Kohle- und Stahlproduktion in der Mitte Europas verwaltete und kontrollierte. Neben Frankreich und der Bundesrepublik Deutschland traten Belgien, Italien, die Niederlande und Luxemburg in die Montanunion ein. Die Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich ist bis heute Triebmotor der europäischen Föderation geblieben.

Länge: 00:01:01 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1954 | Clip-ID: JHT000428D

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

13. Dezember 1948 // Gründung der Jungen Pioniere
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap