History-Berlin

Höchstleistungen in Wissenschaft und Technik im Kaiserreich

 

Der Kaiser besucht 1906 die Friedrich-Wilhelms-Universität in Berlin, die heutige Humboldt-Universität anlässlich ihres 100. Gründungsjubiläums.Deutschland bringt in dieser Zeit wissenschaftliche Höchstleistungen hervor. Berlin ist ein Zentrum der Wissenschaften, v.a. der angewandten Wissenschaft. Neue Erfindungen und Technologien beschleunigen die wirtschaftliche Entwicklung.1911 wird die Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, die heutige Max-Plank-Gesellschaft gegründet.Viele Nobelpreise gehen Anfang des 20. Jahrhunderts nach Deutschland. Emil von Bering entwickelt ein Serum gegen Diphtherie, eine Krankheit, an der damals jedes zweite Kind stirbt. Er bekommt den ersten Nobelpreis für Medizin. Robert Koch findet den Tuberkulose-Bazillus und den Cholera-Erreger. 1905 erhält er den Medizin-Nobelpreis.

Länge: 00:01:05 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1900-1920 | Clip-ID: 22_Wissenschaft.mp4

 

Stadt/Ort: 
Land: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

19. September 1941 // Einführung des Judensterns
Seite drucken  |  Nach oben © 2020 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap