History-Berlin

Die Presse im Kaiserreich

 

Der Reichstag kann die Regierung kaum kontrollieren. Sie wird vom Kaiser bestimmt. Doch die Presse kann es. In der Kaiserzeit existiert eine vergleichsweise offene, scharfzüngige und bunte Presselandschaft. 1904 bringt der Ullstein-Verlag die BZ am Mittag heraus, das erste deutsche Blatt im Straßenverkauf. Natürlich gibt es Grenzen. Dem Kaiser wird gehuldigt, er steht aber auch ständig unter BeobachtungDie Karikaturisten nehmen Wilhelm satirisch aufs Korn. Beliebtes Ziel der Angriffe: seine spezielle Barttracht. Auch in seinem Auftreten und politischen Äußerungen gibt es genügend Beispiele von unfreiwilliger Komik. Außenpolitisch tritt er immer wieder ins Fettnäpfchen, wenn er sich öffentlich über andere Nationen lustig macht oder kraftmeierisch Deutschlands „Platz an der Sonne“ fordert.

Länge: 00:01:01 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1900-1920 | Clip-ID: 12_Presse.mp4

 

Stadt/Ort: 
Land: 
Personen: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

21. Januar 1924 // Todestag Wladimir I. Lenin
Seite drucken  |  Nach oben © 2021 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap