Jahrestag

22. Februar 1943 – Hinrichtung der Geschwister Scholl

 

Die Münchener Studenten Hans und Sophie Scholl, Christoph Probst, Willi Graf und Alexander Schmorell bildeten 1942 die Widerstandsgruppe „Die Weiße Rose“. In mehreren Flugblättern hatte sie zum Widerstand gegen das NS-Regime aufgerufen. Beim Verteilen in der Münchener Universität wurden die Geschwister Scholl am 18. Februar 1943 beobachtet und festgenommen. Auch die anderen Mitglieder der „Weißen Rose“ wurden in der Folgezeit verhaftet. Am 22.Februar 1943 wurden die Geschwister Scholl und Christoph Probst vor den Volksgerichtshof unter Roland Freisler gestellt und zum Tode durch das Fallbeil verurteilt. Das Urteil wurde am gleichen Tag in der Münchner Haftanstalt Stadelheim vollstreckt.

Länge: 00:01:29 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1943 | Clip-ID: JHT000285D

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

21. Februar 1916 // Beginn der Schlacht von Verdun
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap