Jahrestag

1. Juli 1990 Währungsunion in Berlin

 

In der Nacht zum ersten Juli 1990 finden in Ostberlin und überall in der DDR Freudenfeiern statt. Durch die Wirtschafts- und Währungsunion kommt die D-Mark in die DDR. Noch in der Nacht stürmen die Menschen die Banken, um Ost-Mark in West-Mark zu tauschen.Angesichts großer Umsiedlerzahlen von Ost nach West war das vordergründige Argument der Regierungen: „Damit die Ostdeutschen nicht zur DM kommen, kommt die DM zu ihnen“. Dahinter Stand aber die Absicht, Fakten zu schaffen für die staatliche Vereinigung, die noch unsicher war. In den Tagen vor dem 1. Juli waren die Regale leer gewesen. Im Kaufhaus am Alexanderplatz sind sie über Nacht übervoll mit Waren aus dem Westen.Das übereilte Vorgehen der Regierung Kohl ruinierte die DDR-Wirtschaft innerhalb kürzester Zeit. Danach musste die Wirtschaft in Ostdeutschland mühsam wieder aufgebaut werden.

Länge: 00:01:01 | O-Ton: nein | Farbe: ja | Jahr: 1990-1990 | Clip-ID: JHT000419D

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

23. August 1939 // Hitler-Stalin-Pakt
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap