Jahrestag

14. Mai 1904 Eröffnung des Lunaparks in Berlin-Halensee - Opas Disneyland

 

1904 eröffnete ein Vergnügungspark am Berliner Halensee, ab 1909 Lunapark genannt, damals der größte Vergnügungspark Europas. Im Lunapark waren eine großen Freitreppe und andere Rummelattraktionen zu bestaunen. Die größte Gaudi war aber die Wasserrutschbahn. Vorbild war der Vergnügungspark auf Coney Island in New York. Es gab ein Wellenbad. Im Volksmund hieß es „Nuttenaquarium“, denn hier zeigten kesse junge Damen freizügig ihre Reize.Außerdem wurden Ring- und Boxkämpfe veranstaltet. Außer diesen Damen hat hier der junge Max Schmeling 1926 seinen ersten Titelkampf gewonnen. Anfangs kamen bis zu 50.000 Besuchern pro Tag. Doch „langsam ging’s bergab“, um mit Hildegard Knef zu sprechen. 1933 war der Lunapark pleite und schloss. Bei der Vorbereitung der Olympiade 1936 wurde alles abgerissen und überbaut.

Länge: 00:01:07 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1904-1936 | Clip-ID: JHT000424D

 

Stadt/Ort: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

17. November 1976 // Offener Brief gegen die Ausbürgerung Biermanns
Seite drucken  |  Nach oben © 2018 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap