Jahrestag

2. Juni 1967 – Erschießung Benno Ohnesorgs

 

Am 2. Juni 1967 fand der von heftigen Protesten begleitete Staatsbesuch des Schahs von Persien in West-Berlin statt. Parteigänger des Schahs, so genannte „Jubelperser“ prügelten unbehelligt auf linke Demonstranten ein, die gegen das autoritäre Regime im Iran protestierten. Bei diesen Demonstrationen wurde der Student Benno Ohnesorg von dem Polizisten Karl-Heinz Kurras erschossen. Danach radikalisierte sich ein kleiner Teil der Studentenbewegung, ging in den Untergrund und begann Terroranschläge zu verüben. Als „Rote Armee Fraktion“ wurde der „bewaffnete Kampf“ gegen den Staat aufgenommen. Die 1972 gegründete Berliner Stadtguerilla „Bewegung 2. Juni“ bezog sich schon in ihrem Namen auf die Erschießung Ohnesorgs.

Länge: 00:01:01 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1967 | Clip-ID: JHT000417D

 

 

 

Clip zum heutigen Jahrestag

23. Oktober 1956 // Volksaufstand in Ungarn
Seite drucken  |  Nach oben © 2020 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap