Jahrestag

26. Dezember 2004 – Tsunami-Katastrophe

 

Am 26. Dezember 2004 erschüttert ein Seebeben der Stärke 9,1 auf der Richter-Skala den Meeresboden vor der indonesischen Insel Sumatra. Die Folge sind Tsunamis, die mit meterhohen Flutwellen auf die Küsten der umliegenden Staaten treffen und sie mit überraschender Wucht, wie hier in Thailand, überschwemmen. Menschen versinken in den Fluten, ganze Küstenregionen von Sumatra, Thailand, Sri Lanka und anderen Ländern werden teilweise oder sogar komplett zerstört. Die Tsunami-Katastrophe in Asien und Afrika fordert mehr als 230.000 Todesopfer, wird zu einer der schlimmsten Naturkatastrophen der Menschheitsgeschichte, löst aber zugleich weltweit eine der größten Spendenaktionen aus.

Länge: 00:00:55 | O-Ton: nein | Farbe: ja | Jahr: 2004 | Clip-ID: JHT000405D

 

Stadt/Ort: 
Land: 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

18. November 1919 // Hindenburg verbreitet Dolchstoßlegende
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap