Jahrestag

4. Juli 1954 – Das Wunder von Bern: Deutschland Weltmeister

 

4. Juli 1954: Im Berner Wankdorfstadion schlägt der krasse Außenseiter Deutschland die für unbesiegbar gehaltenen Ungarn mit 3:2 und erringt mit Trainer Sepp Herberger erstmals die Fußball- Weltmeisterschaft. Über eine Stunde lang steht es Remis in dieser packenden Begegnung, da stürmt Helmut Rahn in der 84. Minute aufs gegnerische Tor, schießt und trifft. Die Rückkehr der Nationalelf nach Deutschland wird zu einem einzigen Triumphzug. Berge von Geschenken regnen auf Spieler und Begleiter nieder. Im überfüllten Berliner Olympiastadion gratuliert Bundespräsident Theodor Heuss der Mannschaft und überreicht Silberlorbeer an jeden Spieler. Das „Wunder von Bern“ half mit, das „Wir sind wieder wer“-Gefühl der unter Kriegsschuld und Kriegsfolgen leidenden Deutschen zu bestärken und ihnen neue Anerkennung in der Welt zu verschaffen.

Länge: 00:01:18 | O-Ton: ja | Farbe: s/w | Jahr: 1954 | Clip-ID: JHT000390D

 

Stadt/Ort: 
Land: 
Personen: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

11. Juli 1926 // Rudolf Caracciola gewinnt Grand Prix von Deutschland
Seite drucken  |  Nach oben © 2020 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap