Jahrestag

9. November 1923 – Hitlerputsch

 

Im Herbst 1923 plante Hitler gemeinsam mit dem Ex-General Erich Ludendorff, die Reichsregierung durch einen Marsch auf Berlin zu stürzen. Am 8. November 1923, kurz vor dem vierten Jahrestag der Novemberrevolution, stürmte Hitler mit Bewaffneten eine Versammlung im Bürgerbräukeller. Er schoss in die Luft und erklärte die demokratische Regierung in Berlin für abgesetzt. Die Nationalsozialisten marschierten zur Feldherrnhalle und besetzten das Regierungsviertel. Aber ein paar Hundertschaften der bayerischen Polizei machten dem Putschversuch am 9. November ein Ende. Hitler u.a. wurden später festgenommen Während der ganzen NS-Herrschaft wurde an jedem 9. November in einer pompösen Totenfeier der 1923 beim Hitlerputsch getöteten Nazis gedacht.

Länge: 00:02:14 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1923 | Clip-ID: JHT000276D

 

Stadt/Ort: 
Land: 
Personen: 
Historische Ereignisse: 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

21. November 1945 // Gründung von RIAS Berlin
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap