Jahrestag

27. September 1939 – Einrichtung Reichssicherheitshauptamt

 

Mit Gründung des Reichssicherheitshauptamtes am 27. September 1939 fasst SS-Führer Heinrich Himmler Geheime Staatspolizei und Kriminalpolizei mit dem Sicherheitsdienst der SS in einer Superbehörde zusammen. Von hier aus steuern die nationalsozialistischen Machthaber ihre Verfolgungs- und Vernichtungspolitik in den besetzten Kriegsgebieten. Männer wie Heydrich, Eichmann und Kaltenbrunner koordinieren und organisieren über das Reichssicherheitshauptamt die “Endlösung der Judenfrage”, treiben Millionen ins KZ und in die Gaskammer. Ein weitverzweigtes Netz von “Einsatzgruppen” in den besetzten Ländern führt die Befehle aus Berlin vor Ort aus. So zeichnet etwa für das Massaker an mehr als 30.000 Juden in der Schlucht von Babi Jar 1941 die Einsatzgruppe C verantwortlich. 15 Angehörige von Polizei, SS und SD, die an den Massenexekutionen von Babi Jar beteiligt waren, werden später von den Sowjets vor Gericht gestellt.

Länge: 00:01:25 | O-Ton: nein | Farbe: ja | Jahr: 1939 | Clip-ID: JHT000196D

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

19. September 1941 // Einführung des Judensterns
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap