Jahrestag

8. Juni 1928 – Kuomintang-Truppen erobern Peking

 

Am 8. Juni 1928 wird Peking von nationalchinesischen Truppen (Kuomintang) erobert. Chiang Kai-shek wird Präsident und Nanjing nun offiziell Hauptstadt. Die Kuomintang benennen Peking in „Beiping“ (nördlicher Friede) um. Der symbolische Akt soll deutlich machen, dass die alte Kaiserstadt nun nicht länger die Hauptstadt Chinas ist.

Länge: 00:01:08 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1928 | Clip-ID: JHT000334D

 

Land: 
Historische Ereignisse: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

24. August 1961 // Erster Todesschuss an der Mauer
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap