Jahrestag

7. August 1964 – Beginn des Vietnamkrieges

 

Am 7. August 1964 beschließt der US-Kongress ein militärisches Eingreifen in Vietnam, um die pro-amerikanische Regierung im Süden des Landes gegen den Guerillakrieg des Vietcong zu beschützen. Die USA, die bereits zuvor Militärberater in Südvietnam stationiert hatten, beschuldigen das kommunistische Nordvietnam unter Führung von Ho Chi Minh den Kampf des Vietcong zu unterstützen. Die US-Truppen versuchen daher die Nachschubwege des Vietcong zu unterbrechen und bedienen sich dabei ab 1965 immer massiver werdender Bombenangriffe, die viele Opfer unter der Zivilbevölkerung fordern und eine internationale Protestwelle gegen die Indochina-Politik der USA auslösen.

Länge: 00:00:54 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1964 | Clip-ID: JHT000331D

 

Land: 
Historische Ereignisse: 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

12. August 1940 // Auftakt zur Luftschlacht um England
Seite drucken  |  Nach oben © 2020 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap