Jahrestag

29. November 1947 – UNO beschließt Teilungsplan für Palästina

 

Der UN-Teilungsplan für Palästina wurde am 29. November 1947 von der UN-Generalversammlung mit der Resolution 181 angenommen. Der Plan teilte Palästina in einen jüdischen und einen arabischen Staat. Der Großraum Jerusalem sollte unter internationale Kontrolle gestellt werden. Palästina wurde so aufgeteilt, dass in den jeweiligen Teilgebieten eine der beiden Gruppen die Mehrheit der Bevölkerung ausmachte. Außerdem sollte das wirtschaftlich interessante Gebiet unter beide Staaten möglichst gerecht aufgeteilt werden. Die Mehrheit der Juden akzeptierte den Plan, aber den radikalen Nationalisten ging er nicht weit genug. Die arabischen Führer lehnten ihn rundweg ab. Am 14. Mai 1948 schufen die Juden Fakten und gründeten den Staat Israel. Am Tag darauf erklärte die Arabische Liga Israel den Krieg.

Länge: 00:01:27 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1947 | Clip-ID: JHT000361D

 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

13. Dezember 1948 // Gründung der Jungen Pioniere
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap