Jahrestag

28. Oktober 1973 – Erste Ölkrise

 

Die erste und folgenreichste Ölkrise wurde am 28. Oktober 1973 durch den arabisch-israelischen Jom-Kippur-Krieg ausgelöst. Die Organisation der Erdöl exportierenden Länder (OPEC) drosselte in einem Ölembargo bewusst die Fördermengen um etwa fünf Prozent, um die westlichen Länder von ihrer Unterstützung Israels abzubringen. Der Ölpreis stieg von um etwa 70 Prozent. In der Bundesrepublik wurde daraufhin viermal ein Sonntagsfahrverbot verhängt. Es wurden neue Geschwindigkeitsbegrenzungen verordnet. Dies hatte einen moralischen, aber keinen wirtschaftlichen Effekt. Die Wirtschaftskrise verstärkte sich und führte zu einem deutlichen Anstieg von Arbeitslosigkeit und Insolvenzen von Unternehmen.

Länge: 00:01:19 | O-Ton: nein | Farbe: ja | Jahr: 1973 | Clip-ID: JHT000358D

 

Land: 
Historische Ereignisse: 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

12. Dezember 1979 // NATO verabschiedet „Doppelbeschluss“
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap