Jahrestag

10. November 1918 – Erste republikanische Regierung in Deutschland

 

Im November 1918 war das Kaiserreich am Ende. Die Ereignisse überschlugen sich: Am 9. November verkündete Reichskanzler Max von Baden eigenmächtig die Abdankung des Kaisers. Wilhelm II. floh in die Niederlande. Um ein Machtvakuum zu verhindern, rief der SPD-Reichstagsabgeordnete Philipp Scheidemann am gleichen Tag die Deutsche Republik aus. Scheidemann kam damit dem Führer der USPD, Karl Liebknecht, zuvor. Der proklamierte zwei Stunden später von einem Balkon des Berliner Schlosses aus eine „Freie Sozialistische Republik Deutschland“. Am 10. November wurde schließlich eine Übergangsregierung gebildet, der „Rat der Volksbeauftragten“. Ihm gehörten je drei Vertreter der SPD und der USPD an.

Länge: 00:01:44 | O-Ton: ja | Farbe: s/w | Jahr: 1918 | Clip-ID: JHT000278D

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

21. November 1945 // Gründung von RIAS Berlin
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap