Jahrestag

26. Oktober 1919 – Geburt des letzten Schah von Persien

 

Am 26. Oktober 1919 wurde der letzte Schah Mohammad Reza Schah Pahlavi geboren. 1941, während des Zweiten Weltkriegs, besetzten britische und sowjetische Truppen den Iran. Später kamen amerikanische Verbände hinzu. Durch das Land sollte die Nachschubroute amerikanischer Waffen vom Persischen Golf zur Sowjetunion führen. Der Vater von Mohammed Reza Schah wurde zur Abdankung gezwungen, Mohammad Reza als Schah vereidigt. 1945 nach Ende des Zweiten Weltkriegs zog die Sowjetunion erst nach Druck der USA ab.1951 beschloss das iranische Parlament auf Betreiben des Premierministers Mossadegh die Verstaatlichung der unter britischer Kontrolle stehenden Ölindustrie des Landes. Der Schah musste vorübergehend nach Rom ins Exil. 1953 kehrte er nach Mossadeghs Sturz zurück. Anfang der 60-er Jahre verkündete der Schah das Reformprogramm „Die Weiße Revolution“: Es gab eine große Landreform und Iran sollte aus einem feudal geprägten Agrarstaat in einen modernen Industriestaat überführt werden.

Länge: 00:02:22 | O-Ton: nein | Farbe: ja | Jahr: 1919 | Clip-ID: JHT000354D

 

Land: 
Personen: 
Historische Ereignisse: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

22. November 1963 // Attentat auf Kennedy
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap