Jahrestag

17. Mai 1972 – Ratifizierung der Ostverträge mit Polen und der Sowjetunion

 

Mit der Mehrheit der SPD/FDP-Koalition stimmte der Bundestag der Ratifizierung der Ostverträge mit Polen und der Sowjetunion zu. Hinter ihnen stand das Konzept des„Wandels durch Annäherung“ mit den osteuropäischen Staaten. Dadurch hoffte man auch mit der DDR ins Gespräch zu kommen. 1970 hatte Bundeskanzler Willy Brandt mit seinem symbolträchtigen Kniefall in Warschau die Bereitschaft zur Übernahme der Verantwortung aus der Geschichte gezeigt. Die CDU-Opposition bekämpfte die Ostverträge auf das Schärfste, weil sie darin eher Verlust als Gewinn sah.

Länge: 00:01:32 | O-Ton: ja | Farbe: ja | Jahr: 1972 | Clip-ID: JHT000343D

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

20. September 1949 // Erste Bundesregierung nimmt die Arbeit auf
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap