Jahrestag

14. Dezember 1963 – Todestag Erich Ollenhauer

 

Am 14. Dezember 1963 stirbt Erich Ollenhauer. Seit seinem 17. Lebensjahr Mitglied der SPD, wird Ollenhauer nach dem Tode Kurt Schumachers 1952 zum SPD-Vorsitzenden und Fraktionschef der Sozialdemokraten im Bundestag gewählt. Ollenhauer legt einen Plan vor, der statt der Militärblöcke in Ost und West ein europäisches Sicherheitssystem vorsieht, in dessen Mitte ein wiedervereinigtes Deutschland als gleichberechtigter Partner auftritt. Ollenhauers Denken und politisches Tun ist stark im sozialistischen Gedankengut und in den Traditionen der SPD als Arbeiterpartei verhaftet. Aufgrund fehlender Wahlerfolge der SPD gegen Adenauers CDU, arbeitet Ollenhauer als SPD-Vorsitzender aber behutsam auf eine Kurskorrektur seiner Partei hin, die den Weg der SPD zu einer Volkspartei einleitet.

Länge: 00:01:19 | O-Ton: ja | Farbe: s/w | Jahr: 1963 | Clip-ID: JHT000307D

 

Land: 
Personen: 
Historische Ereignisse: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

11. Dezember 1948 // Gründung der FDP
Seite drucken  |  Nach oben © 2018 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap