Jahrestag

27. November 1918 – Staat übernimmt Schulaufsicht in Preußen

 

27. November 1918 – in Preußen wird per Erlass die geistliche Schulaufsicht endgültig von der staatlichen abgelöst. Der Beschluss bedeutete de facto eine umfassende Säkularisierung des Erziehungswesens und wurde von entsprechenden Maßnahmen wie der Abschaffung des Schulgebets und des obligatorischen Religionsunterrichts begleitet. Die Entlassung kirchlicher Schulinspektoren stieß auf heftige Proteste besonders des katholischen Klerus. Er sah darin eine Fortsetzung von Bismarcks Kulturkampf der 1870er Jahre. Das Kultusministerium hingegen argumentierte, dass eine geistliche Bevormundung der Schüler deren Erziehung im Sinne der Revolution verhindere, nahm aber die von ihm erlassenen Regelungen später teilweise zurück.

Länge: 00:00:54 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1918 | Clip-ID: JHT000249D

 

Land: 
Historische Ereignisse: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

13. Dezember 1948 // Gründung der Jungen Pioniere
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap