Jahrestag

21. April 1918 – Todestag Manfred von Richthofen

 

21. April 1918 – Manfred von Richthofen, als „Roter Baron“ und Fliegerass des Ersten Weltkriegs in die Geschichte eingegangen, wird bei einem Luftkampf über dem französischen Vaux-sur-Somme abgeschossen. Der junge Offizier, schon zu Lebzeiten als Heldenfigur verherrlicht und hier vor seinem Jagdflugzeug zu sehen, war 1915 als Freiwilliger zur Fliegertruppe gestoßen, wo er schnell Karriere machte. Bereits zur Jahreswende 1916/17 überflügelte er mit seinen Abschüssen alle anderen deutschen Piloten und wurde dafür mit dem Orden Pour le Mérite ausgezeichnet. 1917 wurde er zudem von Kaiser Wilhelm II. empfangen. Nach seinem 80. Abschuss Anfang 1918 jedoch wandte sich das Blatt. Bei der Verfolgung eines gegnerischen Flugzeugs wurde Richthofen tödlich verwundet, seine Leiche von den Alliierten mit militärischen Ehren beigesetzt.

Länge: 00:01:03 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1918 | Clip-ID: JHT000190D

 

Personen: 
Historische Ereignisse: 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

23. März 1933 // Ermächtigungsgesetz
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap