Jahrestag

13. Juni 1944 – Erster V1-Einsatz auf London

 

13. Juni 1944 – die deutsche Wehrmacht startet den ersten V1-Einatz gegen die britische Hauptstadt London. Die Rakete mit der Typenbezeichnung Fieseler 103 gehörte zu den so genannten „Wunderwaffen“, mit denen die nationalsozialistische Führung hoffte, den Zweiten Weltkrieg doch noch gewinnen zu können. Die Wirkung des mit Sprengstoff gefüllten, fast 600 km schnellen Marschflugkörpers blieb allerdings begrenzt. Während bis März 1945 über 2000 Raketen in London detonierten und über 6.000 Menschen töteten, erreichte lediglich ein Viertel aller gestarteten V1-Flügelbomben ihr Ziel, der überwiegende Teil wurde entweder abgeschossen oder ging auf Grund technischer Mängel verloren. Hitlers Ziel, die britische Kriegswirtschaft nachhaltig zu schädigen, wurde nicht erreicht, der Einsatz von Raketenwaffen schmiedete seine Gegner nur noch enger zusammen.

Länge: 00:01:00 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1944 | Clip-ID: JHT000176D

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

16. Juni 1977 // Todestag Wernher von Braun
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap