Jahrestag

21. Januar 1924 – Todestag Wladimir I. Lenin

 

Am 21. Januar 1924 stirbt Wladimir Iljitsch Lenin. Lenins Begräbnis wird zu einem nationalen Trauertag in der jungen Sowjetrepublik. Zehntausende erweisen dem legendären Revolutionsführer die letzte Ehre. In seinen Schriften und Reden entwickelte Lenin die Grundideen des Marxismus weiter. Seine Vision war die Schaffung einer sozialistischen Staats- und Gesellschaftsordnung mithilfe einer Kaderpartei, die die Arbeitermassen zur revolutionären Aktion führt. In der Oktoberrevolution 1917 setzt er seine politischen Theorien in die Praxis um und stürzt als Anführer der Bolschewiki das postzaristische Regime in Russland. Er führt die kommunistische Partei straff, lehnt jede offene Diskussion und Fraktionsbildung ab. So liefert er noch zu Lebzeiten durch seine Theorie wie durch seine politische Praxis die ersten Ansätze für den totalitären kommunistischen Einparteienstaat, den allerdings erst seine Nachfolger auf Basis der Dogmatisierung von Lenins Denken ins Werk setzen.

Länge: 00:01:22 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1924 | Clip-ID: JHT000265D

 

Land: 
Personen: 
Historische Ereignisse: 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

20. März 1925 // Chiang Kai-shek übernimmt Führung der Kuomintang
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap