Jahrestag

3. März 1918 – Frieden von Brest-Litowsk

 

Am 3. März 1918 unterzeichneten Sowjetrussland und die "Mittelmächte" (Deutschland, Österreich-Ungarn, Bulgarien und die Türkei) in Brest-Litowsk einen separaten Friedensvertrag. Vertrag sah die Bildung deutsch kontrollierter Satellitenstaaten von der Ukraine bis zum Baltikum vor. Russland sollte weit nach Osten gedrängt werden, es hätte über die Hälfte seiner industriellen Anlagen und fast ein Drittel seiner Bevölkerung verloren. Der Versailler Vertrag machte den Frieden von Brest-Litowsk hinfällig.

Länge: 00:01:10 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1918 | Clip-ID: JHT000081D

 

Land: 
Historische Ereignisse: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

20. Februar 1933 - Treffen zwischen Hitler und Vertretern der Schwerindustrie
Seite drucken  |  Nach oben © 2020 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap