Jahrestag

24. Februar 1956 – Chruschtschow verkündet „Friedliche Koexistenz“

 

Am 24. Februar 1956 stimmen die Delegierten des 20. Parteitages der KPdSU der neuen außenpolitischen Linie ihres Parteichefs Nikita Chruschtschow zu. Sie sieht vor, den Wettstreit zwischen Sozialismus und Kapitalismus weltweit fortan auf der Grundlage einer "friedlichen Koexistenz" der Systeme zu führen. Chruschtschows neue Außenpolitik führt in einer Zeit des Kalten Krieges zu einem "Tauwetter" in den Beziehungen zwischen den Supermächten USA und Sowjetunion.

Länge: 00:01:45 | O-Ton: ja | Farbe: s/w | Jahr: 1956 | Clip-ID: JHT000220D

 

Land: 
Personen: 
Historische Ereignisse: 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

19. April 1943 // Aufstand im Warschauer Ghetto
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap