Jahrestag

20. Mai 1954 – Chiang Kai-shek wird Staatspräsident von Taiwan

 

Am 20. Mai 1954 wird Chiang Kai-shek von der taiwanesischen Nationalversammlung zum Präsidenten des Inselstaates gewählt. 1949 hatte der chinesischen Offizier und Politiker mit den Resten seiner Truppen auf Taiwan Zuflucht vor den Kommunisten um Mao Zedong gesucht. Als Präsident regiert auch Chiang Kai-shek seine „Republik China“ diktatorisch. Er gibt seinen Alleinvertretungsanspruch, Präsident von ganz China zu sein, bis zu seinem Tode 1975 niemals auf.

Länge: 00:00:55 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1954 | Clip-ID: JHT000217D

 

Land: 
Personen: 
Historische Ereignisse: 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

17. September 1916 // "Roter Baron" gewinnt ersten Luftkampf
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap