Jahrestag

14. Januar 1953 – Tito wird jugoslawischer Staatspräsident

 

Am 14. Januar 1953 wird Josip Broz Tito Präsident der Republik Jugoslawien, die im November 1945 als ein Ergebnis der neuen Nachkriegsordnung entstanden war. Tito macht sich während des 2. Weltkriegs einen legendären Namen als Partisanenführer. Seine Einheiten leisten ab 1942 dauerhaften Widerstand und binden starke militärische Kräfte der Deutschen und Italiener in Jugoslawien. Nach der Befreiung Belgrads und der Ausrufung der Republik wird Tito jugoslawischer Ministerpräsident. Zunächst Parteigänger Stalins setzt er ab 1948 für Jugoslawien einen eigenen, dritten Weg zwischen Planwirtschaft und Marktwirtschaft durch.

Länge: 00:00:53 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1953 | Clip-ID: JHT000213D

 

Land: 
Personen: 
Historische Ereignisse: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

20. März 1925 // Chiang Kai-shek übernimmt Führung der Kuomintang
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap