Jahrestag

9. Januar 1960 – Bau des Assuan-Staudamms beginnt

 

Am 9. Januar 1960 beginnen die Bauarbeiten für den Assuan-Staudamm. Durch den Damm soll die Erschließung neuer Anbauflächen im Niltal möglich werden. Damit reagiert der ägyptische Staatspräsident Gamal Abdel Nasser auf die demographische Entwicklung seines Landes. Der sprunghafte Anstieg der Bevölkerung droht Armut und Hunger zu verstärken. Schon 1956 sollte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Doch die USA und die Weltbank zogen ihre Finanzierungszusage zurück. Nasser hatte Waffen in der Sowjetunion gekauft. Um seine monomentale Bauidee doch noch in die Tat umzusetzen, verstaatlicht der ägyptische Präsident den Suez-Kanal. Die dadurch ausgelöste Suez-Krise wird durch die Supermächte USA und UdSSR geschlichtet. Nassers militärische Niederlage mündet in einen politischen Sieg. Aus den Einnahmen der Kanalgesellschaft finanziert er nun den größten Teil des Staudamm-Baus. Die Sowjetunion springt beim Bau des Assuan-Staudamms mit Geld und Ingenieuren ein. Parteichef Chruschtschow sichert der Sowjetunion so über Jahre hinweg die strategisch wichtige Freundschaft mit Nasser und Ägypten. Nach 11 Jahren Bauzeit wird der Assuan-Staudamm eingeweiht. Nasser hat die Verwirklichung seiner Idee nicht mehr erlebt. Er starb drei Monate vor der Fertigstellung des gigantischen Damms.

Länge: 00:01:31 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1960 | Clip-ID: JHT000209D

 

Land: 
Personen: 
Historische Ereignisse: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

17. November 1976 // Offener Brief gegen die Ausbürgerung Biermanns
Seite drucken  |  Nach oben © 2018 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap