Jahrestag

20. August 1942 - Freisler wird Präsident des Volksgerichtshofes

 

Am 20. August 1942 beruft Adolf Hitler Roland Freisler zum Präsidenten des Volksgerichtshofes. Freisler wird 1925 Mitglied der NSDAP, verteidigt fortan Parteigenossen und wird nach 1933 als Staatssekretär im Reichsjustizministerium eifrigster Verfechter einer nationalsozialistischen Justiz. Rechtsstaatliche Grundsätze bedeuten dem Juristen Freisler nichts. Er benutzt die Rechtsprechung als politisches Instrument, wird als Präsident des Volksgerichtshofes zu einem „Schafrichter“ in roter Robe. Unter seiner Präsidentschaft wird der Volksgerichtshof zu einem reinen Terrorinstrument. Mehr als 50% aller Angeklagten verurteilt er zum Tode, nachdem er sie schon zuvor verbal zu vernichten suchte. Eine alliierte Bombe reißt Freisler Anfang Februar 1945 in den Tod.

Länge: 00:02:14 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1942 | Clip-ID: JHT000162D

 

Stadt/Ort: 
Land: 
Personen: 
Historische Ereignisse: 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

21. Oktober 1969 // Willy Brandt wird Bundeskanzler
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap