Jahrestag

30. Juli 1914 - Generalmobilmachung

 

Am 30. Juli 1914 befiehlt Zar Nikolaus II. die Generalmobilmachung der russischen Truppen. Er wird der Anfang seines Endes. Der Ausbruch des Weltkriegs verschlechtert die Lage des Zaren. Die russische Armee kann keine Siege erzielen, auch dann nicht, als Nikolaus II. persönlich den Oberbefehl übernimmt. Die kontinuierlichen Misserfolge fallen jetzt direkt auf Nikolaus zurück, untergraben sein Ansehen bei den Untertanen. Die Mehrheit von ihnen ist durch den Krieg endgültig verarmt, leidet Hunger. Gegen Ende des Jahre 1916 warnen Vertraute, dass eine Revolution drohe. Doch Nikolaus weigert sich Reformen zuzustimmen. Seine antidemokratische Haltung und seine übertriebene Härte bei der Niederschlagung von Aufständen im eigenen Land erzwingt schließlich seine Abdankung im Jahre 1917.

Länge: 00:00:58 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1914 | Clip-ID: JHT000155D

 

Land: 
Personen: 
Historische Ereignisse: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

13. Dezember 1948 // Gründung der Jungen Pioniere
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap