Jahrestag

21. Mai 1951 – Mitbestimmung in der Montan-Industrie

 

Am 21.Mai 1951 verabschiedet der Deutsche Bundestag das Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in den Aufsichtsräten und Vorständen der Unternehmen des Bergbaus und der eisen- und stahlerzeugenden Industrie. Die Montanmitbestimmung gilt 1951 für insgesamt 105 Unternehmen, davon 34 Unternehmen der Eisen- und Stahlerzeugung und für 71 Bergbauunternehmen. Außerhalb des Montanbereichs ist die paritätische Mitbestimmung politisch lange nicht durchsetzungsfähig. Erst 1976 findet sie Eingang in das deutsche Mitbestimmungsgesetz.

Länge: 00:00:49 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1951 | Clip-ID: JHT000136D

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

24. August 1961 // Erster Todesschuss an der Mauer
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap