Jahrestag

12. Februar 1947 – Gründung der FDJ-Zeitung "Junge Welt"

 

Am 12. Februar 1947 wird in der Sowjetischen Besatzungszone die „Junge Welt“, die Zeitung der „Freien Deutschen Jugend“ gegründet. Seit dem 12. November 1947 fungierte die "Junge Welt" als Organ des Zentralrates der FDJ, die in der DDR zur kommunistischen Massenorganisation wird. Hauptzweck der Jungen Welt ist es, die Jugend im staatskonformen Sinne zu beeinflussen und die kommunistische Erziehung der jungen Generation zu fördern. Die Junge Welt wird mit einer Tagesauflage von 1,4 Mio. Exemplaren die auflagenstärkste Tageszeitung der DDR, sogar noch vor dem SED-Organ „Neues Deutschland“.

Länge: 00:01:04 | O-Ton: nein | Farbe: ja | Jahr: 1947 | Clip-ID: JHT000089D

 

Land: 
Historische Ereignisse: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

24. August 1961 // Erster Todesschuss an der Mauer
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap