Jahrestag

18. Februar 1943 – Goebbels-Rede zum "totalen Krieg"

 

18. Februar 1943 – Wenige Tage nach der Niederlage von Stalingrad hält NS-Propagandaminister Joseph Goebbels im Berliner Sportpalast seine berüchtigte Rede zum „totalen Krieg“. Es ist der Versuch, die Massen für einen immer aussichtsloser werdenden Kampf zu mobilisieren, der von der Führung zum nationalen Mythos erhoben wird. Während Goebbels Rede patriotische Begeisterung auslöst, geht an der Ostfront das sinnlose Sterben weiter. Allein in der Sowjetunion kostet der Krieg 25 Millionen Menschenleben, hinzu kommen die Opfer des Genozids an den europäischen Juden und die verheerenden Folgen des alliierten Bombenkriegs. Goebbels Parole „Nun Volk steh auf und Sturm bricht los“ bewahrheitet sich in makabrer Weise - die Gewalt gegen andere fällt am Ende auf die deutsche Bevölkerung zurück.

Länge: 00:01:07 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1943 | Clip-ID: JHT000107D

 

Stadt/Ort: 
Land: 
Historische Ereignisse: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

24. August 1961 // Erster Todesschuss an der Mauer
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap