Jahrestag

3. Februar 1952 – Grundsteinlegung der Stalinallee in Ost-Berlin

 

3. Februar 1952 – mit der Grundsteinlegung für einen ersten Wohnblock in der Ost-Berliner Stalinallee bekennt sich die SED-Führung zu ihrem geistigen Vater, dem sowjetischen Staatschef Josef Stalin. Der Bau war ein entscheidender Schritt zur Wiederbelebung der Stadt, die gerade im Ostsektor noch Spuren der Zerstörungen des Zweien Weltkriegs trug. Im Rahmen des Nationalen Aufbauprogramms der DDR wurde die Stalinallee ein Prestigeobjekt, an dem sich allerdings auch die Schwäche des Systems offenbaren sollte. Die Unruhen vom 17. Juni 1953 gingen von Bauarbeitern aus, die gegen erhöhte Arbeitsnormen und schlechte Verpflegung protestierten. Dass sich daraus ein Volksaufstand gegen die Staatsführung der DDR entwickeln sollte, hatte die SED wahrscheinlich nicht erwartet.

Länge: 00:00:55 | O-Ton: nein | Farbe: s/w | Jahr: 1952 | Clip-ID: JHT000128D

 

Land: 
Historische Ereignisse: 

Weitere Tags: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

25. Oktober 1929 // Beginn der Weltwirtschaftskrise
Seite drucken  |  Nach oben © 2020 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap