Clip (ohne Kommentarton)

Sudetenkrise, Sept./Okt. 1938

 

Die sogenannte Sudetenkrise war die Auseinandersetzung zwischen der Tschechoslowakei und dem Deutschen Reich um das Sudetenland. Durch die Münchner Konferenz (29./30.9.38) mit den Regierungschefs von Frankreich (Daladier), Großbritannien (Chamberlain), Italien (Mussolini) und Deutschland (Hitler) konnte ein Krieg gerade noch verhindert werden. Am 30. September 1938 wurde das Münchner Abkommen geschlossen, in dem Italien, Großbritannien und Frankreich – in Abwesenheit der Tschechoslowakei – ihre Zustimmung zum Anschluss des gesamten Sudetenlandes an das Deutsche Reich gaben.

Länge: 00:00:53 | O-Ton: ja | Farbe: s/w | Jahr: 1938 | Clip-ID: AAA000052C

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

28. Juli 1951 // UNO verabschiedet Genfer Flüchtlingskonvention
Seite drucken  |  Nach oben © 2021 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap