Jahrestag

20. Januar 1993 - Bill Clinton wird US-Päsident

 

Am 20. Januar 1993 wurde Bill Clinton als 42. Präsident der USA vereidigt, hier mit seinem Amtsvorgänger George Bush bei der Amtseinführung. Mit 46 Jahren war der Jurist einer der jüngsten US-Präsidenten. Clinton steht für liberale Grundüberzeugungen und soziale Gerechtigkeit. Innenpolitisch verfolgte Clinton - wie der spätere demokratische Präsident Barack Obama - die Einführung der Krankenversicherung. Clinton widmete sich in seiner ersten Amtszeit der Bekämpfung des Drogenhandels und bemühte sich um eine Aussöhnung mit dem früheren Kriegsgegner Vietnam. Auch den Friedensprozess zwischen Israelis und Palästinensern brachte er entscheidend voran.Er suchte den Dialog mit den ehemaligen Ostblockstaaten und setzte das START 1-Abkommen in Kraft. Hierdurch konnte nach dem Ende des Kalten Krieges eine tatsächliche Abrüstung von Langstrecken-Atomraketen erreicht werden.Im November 1996 wurde Clinton wiedergewählt. Seine 2. Amtszeit wurde von der Sex-Affäre mit der White-House-Praktikantin Monica Lewinsky überschattet.

Länge: 00:01:21 | O-Ton: nein | Farbe: ja | Jahr: 1993 | Clip-ID: JHT000450D

 

Land: 
Personen: 

 

Zurück zur Übersicht

 

Clip zum heutigen Jahrestag

18. Juni 1940 // De Gaulle ruft zum Widerstand auf
Seite drucken  |  Nach oben © 2019 history-vision.de   Kontakt | AGB | Datenschutz | Impressum | Sitemap